Projekte und Themen

Digitale Infostelen

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit den neuen digitalen Infostelen! An drei Standorten in der Fußgängerzone werden Sie voraussichtlich ab Frühjahr 2024 auf digitalen Displays über kulturelle Veranstaltungen, Aktuelles aus dem Rathaus sowie über Angebote von Einrichtungen oder Vereinen informiert. Klar und auf den Punkt.

Weiterentwicklung Peets Hoff

Peets Hoff ist der „Festplatz“ der Innenstadt. Jenseits attraktiver und lebendiger Veranstaltungen macht er jedoch einen eher nüchternen, viele sagen: sterilen Eindruck. Daher soll die Fläche neu gedacht werden. Ohne bestehende Nutzungen einzuschränken und mit Rücksicht auf technische Einbauten sollen Möglichkeiten geprüft werden, die dem Platz mehr Atmosphäre einhauchen.

Breite Straße: Gestaltung des Entrées zur Fußgängerzone

Im Frühjahr 2023 konnte bereits der erste neugestaltete Abschnitt feierlich übergeben werden. Seitdem wird die hölzerne Eisenbahn von Buchholz‘ Jüngsten emsig genutzt. Auch der übrige Straßenraum zeigt sich aufgeräumter und einladender als zuvor. Das noch unvollendete Stück bis zur Kreuzung mit der Bremer Straße wird Anfang 2024 angepackt und ein attraktives Entrée zur Fußgängerzone geschaffen.

Spielpunkt Caspers Hoff

Einmal Klettern und Toben zwischen dem Einkaufsbummel? Mit dem Spielpunkt am Caspers Hoff wird das möglich. Um allen Generationen gerecht zu werden, wird die Buchholzer Innenstadt um Spielpunkte bereichert.

Weihnachtsbeleuchtung

Eine effektvolle Beleuchtung rund um die Weihnachtszeit weckt Emotionen und schafft eine besondere Stimmung. Die Fußgängerzone, ausgewählte Straßenzüge und der Empore-Teich werden mithilfe der neuen Weihnachtsbeleuchtung neu akzentuiert. Dazu sind rund 120.000 Euro an eigenen und Mitteln der EU in die Hand genommen worden.

Mobile Bühne

Der Marktplatz ist die kulturelle und räumliche Mitte von Buchholz. Damit hier über den Wochenmarkt hinaus kulturelle Veranstaltungen möglich werden, steht eine mobile Bühne bereit – für Musik, Theater, Literatur oder Tanz. Die Veranstaltungsreihe „Live am Teich“ gibt einen Impuls und zeigt, was möglich ist. Die mobile Bühne steht lokalen Akteuren für neue Ideen offen. Das Innenstadtmanagement unterstützt Sie gern.

Passantenzählung

Wann? Wie viele? Wie lange? Bislang weiß niemand, wie viele Menschen in der Fußgängerzone werktags, abends oder an Wochenenden unterwegs sind. Eine digitale Passantenzählung soll helfen, einen Überblick zu erhalten und Laufwege besser einschätzen zu können. Zum Beispiel, um Winterdienste zu planen oder die Beleuchtung anzupassen. Der Projektstart ist für dem Jahreswechsel 23/24 vorgesehen.